Beiträge

Filter
  • EINLADUNG "10 Jahre Begegnungsstätte"

  • Gesprächsabend im Dezember 2016

  • 10jähriges Jubiläum Begegnungsstätte Nünchritz

  • Packen Sie WEIHNACHTSPÄCKCHEN für Kinder in Weißrussland, Ukraine, Moldawien und Rumänien

    Die Weihnachtszeit rückt immer näher, aber nicht überall auf der Welt können sich die Kinder fröhlich und unbeschwert sich auf Weihnachtsgeschenke freuen. Die Bibelmission möchte deshalb ein Zeichen setzen und wir unterstützen sie dabei.
    Wir packen Weihnachtspäckchen. Packen Sie mit?
    Denn: Auch für Kinder in Weißrussland, der Ukraine, Moldawien und Rumänien soll es Weihnachten werden.
    Hier die Packliste: Spielzeug/Plüschtiere, 250g Lebkuchen, 200g Schokolade, lösl. Früchtetee, 250g Süßigkeiten, Zahnpasta, 250g Plätzchen/Kekse, Zahnbürste, 500g Schokogetränk-Pulver, Malstifte und Zeichenblock und 400g Schokoaufstrich
    Wir bitten auch noch um eine kl. Spende von 5,00€/Päckchen.


    Bringen Sie das Päckchen bis zum 27. November (1. Advent) zu den Öffnungszeiten ins Pfarramt, sonntags zum Gottesdienst oder zu Herrn Seifert in Nünchritz, Am Südhang 3. Der Transport in die Bestimmungsländer erfolgt in der Zeit vom 5. bis 16. Dezember 2016. Wer bei einer solchen Tour gern dabeisein möchte, meldet sich bitte bei Christfried Seifert!

    Wir freuen uns, wenn wir viele Päckchen auf die Reise schicken können.

     

  • Benefiz- und Weihnachtskonzert in der Kirche Streumen

  • Willkommen bei 10 Jahre Begegnungsstätte Nünchritz

  • 10 Jahre Begegnungsstätte Nünchritz

  • Ephorale Adventsmusik in Glaubitz

  • Haus- und STraßensammlung der Diakonie Sachsen 11. - 20. November 2016

    In der Zeit vom 11. bis 20. November 2016 sind wieder aktive Leute in den verschiedenen Orten unseres Kirchspiel mit der Sammelbüchse der Diakonie unterwegs, um die die Erhaltung von Beratungsstellen der Diakonie zu sammeln. "Gut beraten - unbehindert leben!" ist das Thema der Herbstsammlung. Gesammelt wird für die Arbeit der Behindertenberatungsstellen in der Diakonie Sachsen.
    Sie sind ein Treffpunkt , ein Netzwerkknoten und halten vielfältige Begegnungs-, Informations-, Bildungs- und Freizeitangebote bereit.
    Doch von einstmals 29 Beratungsstellen mussten in den zurückliegenden Jahren zwölf ihre Arbeit wegen mangelnder Finanzierung aufgeben. Vor allem im ländlichen Raum war das zu spüren.
    Angesichts der kommenden Veränderungen, die sich durch das zukünftige Bundesteilhabegesetz ergeben, wird eine umfassende und kompetente Beratung für die betroffenen Menschen wichtiger denn je. Um diese so wichtige diakonische Arbeit weiter tun zu können, werden die Beratungsstellen mit den Mitteln der Haus- und Straßensammlung dieses Herbstes unterstützt. Sie sollen auch in ihrem Bestand gesichert und weiterentwickelt werden und für Betroffene und ihre Angehörigen weiterhin gut erreichbar bleiben.

    Bitte unterstützen Sie diese wichtige Arbeit mit IHrer Spende - damit Menschen mit Behinderungen auch weiterhin eine Anlaufstelle haben!